Chronik der Frw. Feuerwehr Schönewörde 1927 - 1973

zurück 1890 - 1933 1974 - 2007 ab 2008

7.8.1927 Gründungsversammlung (bei Gastwirt Redemann)

Seit langer Zeit hegten verschiedene Einwohner unserer Gemeinde den Wunsch, auch eine Freiwillige Feuerwehr zu besitzen! Einige der Eifrigsten die sich dafür einsetzten, waren die Herren Steinhoff , Völker, Meyn und Salge. Nachdem der Schornsteinfegergeselle A. Steinhoff die Erledigung der nötigen Formalitäten tatkräftig in die Hand genommen, welche jetzt von Erfolg gekrönt, schritt man zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr. Auf Grund der intensiven Werbetätigkeit der Herren Salge und Steinhoff hatten sich heute Abend 20:30 Uhr ungefähr 30 Gemeindemitglieder eingefunden, die einstimmig den Beschlu▀ fassten, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen und gleichzeitig ihren Beitritt erklärten. Erschöpfend gab Kamerad Steinhoff sein Wissen über Beihilfen, Anschaffung der Ausrüstung, Unfallsachen usw. zu Gute und versprach, fernerhin sein möglichstes zur raschen Förderung der guten Sache zu tun, insbesondere die Gemeinde zu veranlassen, da▀ sie die nötigen Gelder dem guten und für sie billigen Zweck zur Verfügung stelle!
Hierauf schritt man zur Wahl des Kommandos: Zum I. Hauptmann wurde einstimmig Gustav Welge, Abbauer Nr .74, gewählt, als II. Hauptmann wurde einstimmig Alfred Steinhoff, Schornsteinfegergeselle, gewählt. Derselbe fungiert gleichzeitig auf seinen Wunsch auch als Schriftführer. Nachdem mit Stimmenmehrheit auf Vorschlag des Kam. Steinhoff, die Kam. Heinrich Gries und Ernst Meyen als Rottenführer gewählt, ernannte das Kommando die Kam. Ed. Borchardt und Willi Kahle zum Rottführer Anmann. Kam. Borchardt zugleich als Kassierer. Rohrführer wurde Kam. H. Völkers, Obersteiger Kam. Franz Broschulat. Als Stabshornist fungiert Kam. W.Salge, im übrigen Kam. Ernst Gades, Willi Niefind und Heinrich Dierks als Hornisten. Um die Wählerei gleich zu Ende zu bringen, wurde auch gleich ein Ehrengericht gewählt, welches aus folgenden Kam. besteht: II. Hauptm.Steinhoff, Rottführer Ernst Meyn, Feuerwehrmann Erwin Reinberger, Ernst Borchers und Georg Gries. Nachdem die verschiedenen Anfragen betreffs Gespann Gestellung und Vortragsabend des Kreisbrandmeisters zur Aufklärungserteilung von Kam. Steinhoff erledigt waren, wurde die Versammlung vom 2. Hauptmann ordnungsgemä▀ geschlossen.

 
gez. Steinhoff, 2.Hauptmann u.Schriftführer
gez. Welge, 1.Hauptmann
 
07.08.1927 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Schönewörde, die Ausrüstung und Handdruckspritze der Pflichtfeuerwehr wird übernommen.
 
18.11.1928 Feuerwehr 1928
  Die Feuerwehr vor dem Gasthaus Hansen.
 
1932 wird eine Magirus Motorspritze angeschafft.
(das war die 1. Motorspritze im Gebiet der heutigen Samtgemeinde Wesendorf)

 
Sept. 1953 Eine Ziegler TS 8/8 wird in Dienst gestellt.
  Feuerwehr 1953
  Übergabe der Ziegler TS 8/8 vor dem alten Gerätehaus
1958 Gerätehaus 1958
  Richtfest des neuen Gerätehauses.
23.01.1959 Das neue Gerätehaus in Schönewörde wird eingeweiht.
1961 Wettkampfgruppe
  Die Wettkampfgruppe mit dem TSA
1962 Die Feuerwehr Schönewörde erhält einen VW TSF T.
Febr. 1969 Ein Ford TSF wird an die Wehr Schönewörde übergeben. TSF GF - H 77

TSF Ford GF - H 77
 
1969 Moorbrand 1969
  Brotzeit bei einem Moorbrand im Grossen Moor 1969
1971 Von April bis November wurden 18 Moorbrandeinsätze geleistet
20.07.71
in das TSF wird ein 4-Meter-Band Funkgerät eingebaut (SEL SEM 57)
SEL SEM 57
 
 

zurück 1890 - 1933 1974 - 2007 ab 2008


©Freiwillige Feuerwehr Schönewörde