Jugendfeuerwehr

HOME
Unsere Jugendfeuerwehr
Unsere Jugendfeuerwehr mit Jugendwart Ulrich Meyer
beim Kreis O-Marsch am 12.10.2008.
Unsere Jugendfeuerwehr
Unsere Jugendfeuerwehr mit den neuen Wetterschutzjacken.
Unsere Jugendfeuerwehr
Unsere Jugendfeuerwehr mit Jugendwart Ulrich Meyer
beim Gemeindezeltlager 2007 in Westerholz.
Unsere Jugendfeuerwehr
20.10.1996 Gründung der Jugendfeuerwehr Schönewörde.    Fotos (2) Günter Meyer
Unsere Jugendfeuerwehr
20.10.1996 nach 8 Jahren gemeinsamen Dienst mit der Jugendfeuerwehr Wahrenholz
wurde eine eigene Jugendfeuerwehr gegründet. Es nehmen 19 Jugendliche am Dienst teil.

Ausgabe: IK  Datum: 22.10.1996

69. Jugendfeuerwehr im Landkreis Gifhorn gegründet
13 junge Brandschützer in Schönewörde:

Den Schritt in die Selbständigkeit gewagt

jp. Schönewörde. Die Gruppe ist stark genug, und daher haben die Schönewörder nun den Schritt in die Selbständigkeit gewagt: Seit Sonntag besitzt der Ort eine eigene Jugendfeuerwehr.
Der Nachwuchs und die Aktiven präsentierten die neue Formation während eines Frühschoppens im Gerätehaus am Sonntag Vormittag der Öffentlichkeit.
"Seit acht Jahren sind unsere Jugendlichen in die Wahrenholzer Jugendwehr integriert", blickte Ortsbrandmeister Rolf Feldmann zurück. Doch da derzeit Jugendliche aus beiden Ortschaften großes Interesse für das Feuerwehrwesen zeigen, wagten die Schönewörder nun den Schritt in die Selbständigkeit. Das Ortskommando gab diesem Vorhaben bereits vor knapp zwei Wochen seinen Segen.
"über 40 Jugendliche werden derzeit von der Nachbarwehr betreut", so Feldmann. Die 13 Schönewörder bilden nun den Grundstock für die eigene Jugendarbeit. Dies sei bitter nötig, denn der Altersdurchseischnitt der 69 aktiven Schönewörder Brandschützer liege bereits bei 41 Jahren, bedauerte der Wehrchef. Mit Ulrich Meyer an der Spitze stellt sich das neue Jugendleiterteam seiner Aufgabe. "Wer die Jugend hat, der hat auch die Zukunft", bekräftigte Samtgemeindebürgermeister Horst Germer. Der somit siebten Jugendwehr innerhalb der Samtgemeindegrenzen wünschte er viel Erfolg. "Bedenkt, daß ihr nun eine Art Vorbild für eure Altersgenossen seid", fügte Schönewördes scheidender Ortsbürgermeister Helmut Grieß an. "Ihr vertretet die Wehr nach außen."
Vizekreisjugendwart Reinhard Behrens hatte außerdem noch ein wenig Statistik zu bieten: "Dies ist die 13. Jugendwehr im Bereich Großes Moor und die 69. im Landkreis Gifhorn. Solange Otto Sudmeyer noch Kreisbrandmeister ist, wollen wir mindestens auch noch die 70. und 71. auf die Beine stellen", versprach Behrens dem Feuerwehrchef, der schließlich aus Schönewörde stammt. Mit der Verleihung des Wimpels wurde zum gemütlichen Teil des Vormittags übergeleitet.

IK 22.10.1996

© az-online.de

HOME


©Freiwillige Feuerwehr Schönewörde